South Africa
Veröffentlicht von Dennis Kallerhoff

House Party im Admiralty Way


Am Freitag war es soweit … unser Braai stand auf dem Programm! Und nicht ein kleiner, süßer hausinterner Braai … nein, alle waren eingeladen. Spaß garaniert! Leider hatte wir bei unseren Planungen Anfang der Woche (den, die, das) Tri-Varsity in Grahamstown(südafrikanischen Springbreak) nicht eingeplant. Somit konnten einige nicht kommen, da sie in Grahamstown anderweitige Verpflichtungen hatten. Schade, aber passiert.

Im Endeffekt waren wir wohl zwischen 30 und 50 Leute (ich weiß, sehr vage … aber ich kann so etwas einfach nicht schätzen). Das wirkliche spaßige daran war, dass dadurch, dass jeder hier im Haus seine eigenen Leute kennt, eine echt bunte Mischung zustande kam: einige internationale Studenten aus aller Herren Länder und viele südafrikanische Studenten.

Braai läuft im Prinzip so ab, dass jeder all seine Sachen zu essen und zu trinken selber mitbringt. Da wir aber gute Gastgeber sind, hatten wir schon mal ein paar Sachen vorbereitet. Die Mädels hatten einen wirklich super Punsch mit Früchten und einen Salat gemacht. Draußen hatten wir anfangs ein paar Probleme mit dem Feuer, da das Holz irgendwie noch nass war, aber mit ein bißchen improvisieren ging das nachher auch. Also wurde schön gegessen, getrunken (manche mehr als anderen ;)) und nachdem wir dann alles um 12 Uhr auflösen mussten (die lieben Nachbarn) ging es im Tapas, einem der wenigen Clubs in Summerstrand, weiter. Ach ja, vorher waren wir noch im Giovannis … ja, genau … der nette Laden mit Cocktails und sonstigem Kram.

Alles in allem ein wirklich gelungender und sehr spaßiger Abend. Auch das Aufräumen am nächsten Tag ging eigentlich recht schnell. Könnte man wiederholen …


E-Commerce Junkie seit 2006 | Freund von Digitalisierung, Automatisierung und guten Online-Strategien

Kommentare anzeigen
Keine Kommentare vorhanden.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere