in South Africa

Kurswahl an der NMMU

Ich bin jetzt ungefähr seit drei Wochen hier und ich habe es heute(!) endlich geschafft meine Kurswahl durchzukriegen. Tja, so was dauert hier eben ein bißchen länger; aber auch daran gewöhnt man sich. Relax! Auch dass wir hier mehr als die „normalen“ Studenten machen müssen, um auf unsere 3o ECTS zu kommen, könnte mich aufregen, aber … RELAX!

Nach langem rechnen, suchen und vielen Assignments habe ich mich nun für folgende fünf Kurse eingeschrieben:

  • Accounting Information System
  • Business Information System
  • Data Warehousing
  • Functional Programming (Haskell)
  • Computer Security

Vor allem der letzte Kurs macht einen heiden Spaß. Alles was man als Informatiker schon immer mal probieren wollte, aber nicht durfte … wir lernen es hier und dürfen es auch anwenden: Rechner hacken, Viren schreiben und mit all den bösen Tools rumspielen. Aber keine Angst … wir wollen mit unserem Wissen natürlich nur dem „Guten“ dienen.

In der practiacal lesson in einem isolierten Netzwerklabor heißt es dann: Wer als letzter noch einen laufenden, nicht gehackten, nicht infizierten Rechner unter seiner Kontrolle hat gewinnt! Unser aktuelles Projekt … der Hammer! Dazu aber mehr, wenn das Projekt abgeschlossen ist (und wir noch auf der Uni sind). 😉

Kommentar schreiben

Kommentar

  1. Hey Dennis,
    jetzt wirst Du ja doch noch zum bösen Junge…, komme Du mir mal nach Hause, dann…
    Schönen Gruß aus Hamburg, ich muss jetzt noch fünf Tage durchhalten und dann bin ich vorerst mit meinen Klausuren fertig und kann auch (wie Du) endlich Urlaub machen, und zwar dort, wo es warm ist!

  2. Moin

    Das glaube ich dir doch nie (mit dem „Guten“). Du machst den Kurs doch nur, damit du endlich deinen geheimen Plan durchführen kannst, die Welt zu übernehmen. Das wollte du doch schon immer, und mit diesen Hacker-Sachen kannst du das jetzt wohl auch schon.

    Vielleicht bist du auch schon der Herscher der Welt und du bewegst mich dazu, dieses hier zu schreiben. Nein Hände, ihr sollt endlich aufhö……………….

  3. Nabend,

    Kurse Kurse Kurse…hör bloß auf damit.
    Bin selber gerade beim schauen, welche Kurse ich in Australien belege und welche auch Sinn machen damit ich dir mir in Deutschland anrechnen lassen kann…und wenn man die Profs um Hilfe fragt ist man in der weiten Welt der unüberschaubaren Kurse of Queensland verloren 😉
    Aber wie heißt auch hier das Zauberwort? 🙂 RELAX! 🙂
    PS: Wir haben schon fast das typische Hamburger Wetter back…f*** 🙁

    Naja Peace und Sonnenschein!!!

    Gruß,
    Maik

  4. Moin Michael,

    ich und böse … das kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich bin doch das Gute in Person. 😉
    Und Urlaub … ok, ein bißchen vielleicht, es ist aber trotzdem mehr zu tun als ich eigentlich gedacht hatte.

    Na ja, dann noch mal brav die Tage hinter sich bringen und dann mal viel Spaß in Kroatien.

    Viele Grüße und tschö
    Dennis

  5. Lutz, dein Gott, Meister und Weltherrscher befiehlt dir: kaufe mir ein Auto und schicke es hier runter!

    Äh … habe ich das jetzt laut gesagt? Es heißt natürlich: Nein, ich habe zu keiner Zeit geplant die Weltherrschaft zu übernehmen. Auch Gerüchten, die behaupten, dass ich die Weltherrschaft längst übernommen habe, kann ich nur vehement widersprechen.

    Danke für das Interesste
    Ihr Weltherrscher … ich meine natürlich, Dennis

  6. Moin Maik,

    die „Relax“- Haltung ist bei solchen Sachen definitiv schon mal richtig.

    Ja, Kurswahl ist ein komplizierter Prozess … besonders aus der Ferne. Wenn du vor Ort bist, musst du wahrscheinlich noch mal alles umschmeißen, weil vieler deiner gewählten Kurse (vielleicht) nicht angeboten werden. Von daher … informiere dich erst mal grob und mache die endgültige Kurswahl dann unten in Australien. So etwas kannst du nicht aus der Fernen machen. Dies ist jedenfalls meine Erfahrung und ich glaube, viele die im Ausland studiert haben, können davon auch ein Lied singen. 🙂

    Also, Ohren steif halten und das Wetter … ihr hattet genug Sommer. 😉

    Grüße und tschö
    Dennis

  7. Hi Dennis. Es ist lustig die Comments zu lesen, man bleibt sozusagen „am Ball“. Nur weiter so du „Weltherrscher,“ hier werden dir dann die Hosen stramm gezogen, wenn du nicht alles verraetst, was du dort gelernt hast!

  8. Hallo Opa,

    die Gänsefüßchen um den Weltherrscher können ruhig weggenommen werden. Ich meine … das ist eine Tatsache, wenn auch inoffiziell. Und ob ich mein Wissen weitergeben kann … ich weiß nicht? Wir mussten am Anfang des Kurses ein Blatt unterschreiben, dass wir unser Wissen nicht „böse“ anwenden. Ich bin jetzt ja so eine Art weißer Ritter. 😉

    Viele Grüße nach Bremen und immer schön weiterkommentieren. 🙂
    Dennis

  9. Hi Dennis

    Wie, du gibts es jetzt zu. Mir hast du doch noch gesagt, dass du mich „verschwinden“ läßt wenn ich das mit der „Weltherrschaft“ veröffentliche.

    Aber so ist das ja manchmal bei diesen großen Weltleuten, die wissen nicht immer was sie gesagt haben (z.B. Bush) 😉

    Dir aber noch viel Spaß da unten
    Bis dann
    Lutz

  10. Sehr geehrter Herr,

    nach genauer Durchsicht meiner vorherigen Statements muss ich an dieser Stelle vehement widersprechen. Es entspricht nicht der Wahrheit, dass die weltbeherrschende Institution irgendjemanden bedroht hat. Dies ist einfach nicht unser Stil (man beachte den Pluralis Majestatis).

    Und ja, aufgrund einer fortlaufenden Weiterentwicklung ändern sich Aussagen. Dies ist aber völlig normal und ist kein Grund zur Sorge. Also bleiben Sie ruhig und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    In diesem Sinne: ich danke für die Aufmerksamkeit. Gibt es noch Fragen von Seiten der Presse?

    Viele Dank und auf Wiedersehen
    Ihr (halboffizieller) Weltherrscher

    PS: Da mich die meisten Leute hier ganz gut kennen, muss ich wohl keinem mehr erklären, dass er diese Kommentar nicht erst nehmen muss. 😉

Leseempfehlungen

  • Projekt: "Social Engineering" (Part 1) Mensch ... das war schon was! Für mein Modul "Computer Security" sollten wir ein Projekt im Zusammenhang mit Social Engineering starten. Es ging darum Username und Passwort (wurde nicht […]
  • Functional Programming … on the way to hell Tja, in ungefähr 2 Stunden ist es soweit und ich schreibe meine zweite Klausur hier in Südafrika. Verdammt, ich schreibe meine zweite Klausur und 80% der Leute hier sind schon fertig und […]
  • Exams are over … Finally, nach Wochen und langen Nächten am Schreibtisch habe ich heute endlich meine letzte Klausur hinter mich gebracht. Heute um 11:00 Uhr war der ganze Spuk vorbei. Die Klausur war […]
  • Klausuren … und jedes Jahr wieder! Langsam geht es wieder in die heiße Klausurphase. Die Zeit des "Lernen-vor-sich-Herschiebens" neigt sich dem Ende entgegen und somit heißt es sich ... an den Schreibtisch setzen und […]