in South Africa

Seaview Gamepark, der Strand und das Meer

Am Samstag habe Calvin, Katha und ich uns mal das Auto geschnappt und sind ein bißchen in der Gegend rumgefahren. Die ursprüngliche Planung sah den Addo Elephant Park vor, aber kurzerhand haben wir uns entschieden die andere Richtung zu erkundschaften.

Die erste Anlaufstelle war der Seaview Game Park. Game Park sind eine Art Nationalparks, dürfen sich aus irgendwelchen Gründen aber so nicht nennen. Jedenfalls gibt es auch dort einige nette Tiere. Also hat sich unser kleiner Citi Golf tapfer durch die Schotterwege gekämpft und hat auch den Anblick des einen oder anderen Löwen verkraftet.

Da der Tag noch zu jung war, um wieder nach PE zurückzukehren, haben wir noch Seaview und die nähere Umgebung mitgenommen. Einfach unglaublich … riesige Sandstrände mit Dünen, an Felsen sich brechende Wellen und vieles mehr. Aber hier sagen Bilder glaube ich mehr als Worte. Guckt es euch einfach an. Und wenn ihr das seht … nicht vergessen, auch Deutschland hat seine schönen Plätze. 😉

Kommentar schreiben

Kommentar

  1. Moin Dennis,
    die Bilder sind wirklich wunderschön… Nur schade, dass immer wenn das Meer so toll aussieht, es zu gefährlich ist, um hineinzugehen.
    Ich habe ganz vergessen, dir von meiner letzten computertechnischen Meisterleistung zu erzählen: Ich habe mir eine Tastatur gekauft und sie GANZ ALLEINE angeschlossen 🙂 Außerdem (fällt mir gerade ein) habe ich es, wiederum ganz alleine, geschafft, Bilder von meinem Handy via Infrarot auf meinen Laptop zu bringen!!!!! Ich denke jetzt ernsthaft über ein Informatikstudium nach 🙂
    So, jetzt muss ich gleich in die Bibliothek und ein paar Bücher für die D-Arbeit abholen. Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Tag.
    Ganz liebe Grüße
    Caro

  2. Hi Anika,

    die Löwenbabys sehen wirklich süß aus, aber trotz der 50 Tage, die sie erst alt sind, können die Kleinen schon wirklich gut beißen und kratzen. Die Wärterin, die mit uns im Käfig war, hatte mehr Kratzer als Haut an ihren Armen. 😉

    Aber … ich werde mal gucken, was ich für dich machen kann.

    Viele Grüße
    Dennis

  3. Hi Caro,

    da hast du gar nicht so unrecht. Dieser riesige Sandstrand sieht unglaublich schön aus, aber im Wasser sollte man doch schon ein bißchen vorsichtig sein. Diese Viecher mit Flossen auf ihrem Rücken können manchmal recht unangenehm werden.

    Caro … deine Wahl für ein Informatikstudium kann ich nur unterstützen. Ohne das Grundstudium Informatik hast du es geschafft eine Tastatur anzuschließen. Ich habe dies erst im Vertiefungsblock „Anschließen von Computerperipherie“ gelernt … und das war im Hauptstudium. Heißt eigentlich, dass du das Grundstudium überspringen kannst und direkt im Hauptstudium anfangen kannst. Und das Übertragen via IR könnte mit Glück als Diplomarbeit durchgehen. 😉

    Weiterhin viel Spaß beim Schreiben deiner Diplomarbeit.

    Viele liebe Grüße aus dem sonnigen Südafrika
    Dennis

Leseempfehlungen

  • Addo Elephant Park Vorlesungen vorbei, Lernen hat begonnen, Abwechslung willkommen ... jedes Semster das gleiche Lied, egal wo man ist. Also haben Magnus und ich mal kurzfristig entschieden, dem Alltag hier […]
  • Springbreak und 216m die Bruecke runter So … Wartezeit … nix Wichtiges zu tun, also … ich glaube, ich werde mal versuchen dem Blog wieder ein bisschen Leben einzuauchen. Vorab muss ich sagen, dass ich hier im computer lab an der […]
  • Ausflug nach Bayworld und Kagga Kama Nachdem wir die Einführungsveranstaltung am Montag leider verpasst hatten, gab es Samstag noch mal eine Gelegenheit alle internationalen Studenten auf einem Haufen zu bestaunen: ein […]
  • Plettenberg ade … Peter und ich haben die letzen drei Tage in Plettenberg Bay verbracht und haben das Eastern Cape mal ein bißchen auf uns wirken lassen. Neben einem Besuch in den Wäldern von Knysna und […]