Solange ich zurückdenken kann bin ich jeden Sommer mit Oma&Opa und Bruder für drei Wochen auf die Nordseeinsel Wangerooge gefahren. Keine Ahnung wie viele Sandburgen ich dort gebaut habe, wie häufig ich Drachen habe steigen lassen oder wie viele Tonne Eis ich gegessen habe. Ich weiß nur, dass ich es immer genossen habe!

Leider standen in den letzten Jahre Bund und Studium einem regelmäßigen Urlaub im Weg. Seit 3 – 5 Jahren (Schätzungen differieren je nach Person) war ich nicht mehr auf der Insel. Bis letzte Woche …

Kurzfristig habe ich mich vor drei spontan Wochen entschieden mit meinem Bruder für ein verlängertes Wochenende auf die Insel zu fahren. Wir wusste von vielen Leuten, die ich länger nicht gesehen habe, dass sie zu dieser Zeit auf der Insel sind. Also nichts wie hin. Hin Richtung Sommer, Sonne, Strand und Sonnenschein …

Auf der Hinfahrt regnete es in Strömen. Bei Ankunft auf der Insel regnet es noch ein bisschen. Als wir an den Strand gingen, schien die Sonne. Und das sollte auch die nächsten Tage so bleiben. Ich habe mir sogar (leider) einen Sonnenbrand geholt. Aber wie hat Kay das so schön formuliert: „Rot ist das Braun der Kurzurlauber.“

Es waren drei wunderschöne Tage auf der Insel. Alles was Spaß macht stand auf dem Programm: Beachvolleyball, am Strand entspannen und Feiern bis in die frühen Morgenstunden. Allein die frische salzige Nordseeluft war die Reise wert. Natürlich war es wunderschön Rieke, Johannes, Tarzan & Co. wiederzusehen. Fazit: nächstes Jahr gerne wieder …

PS: Bilder gibt es hier