Lesemonate
Lesemonate
Veröffentlicht von Dennis Kallerhoff

Lesemonate: Montecristo von Martin Suter – düsterer Pragmatismus


„Montecristo“ habe ich durch eine Empfehlung im Buchladen Stories gefunden. Die Anforderungen: schnörkelloser Schreibstil, deutschsprachiger Autor und eine Wirtschaftsgeschichte. Das Ergebnis war der Bestseller von Martin Suter, einem umtriebigen Schweizer Schriftsteller mit zahlreichen Auszeichnungen, u.a. den deutschen Krimipreis.

Der Wirtschaftskrimi ist in der verschlossenen Schweizer Bankwirtschaft angesiedelt. Im Mittelpunkt steht Jonas Brand, ein Videojournalist für das Boulevard, der von einer großen Karriere als Regisseur träumt. Ein Loser auf der Suche nach seinem Weg. Per Zufall entdeckt er zwei Geldscheine mit der gleichen Seriennummer. Entgegen aller Empfehlungen und Drohungen recherchiert Jonas Brand weiter und kommt in das Fadenkreuz von Bänkern & Gelddruckern. Mit seelenloser Professionalität schaffen die Bösewichte ein Problem nach dem anderen aus dem Weg.

Das Buch hat mir gut gefallen, bewegt sich schnell voran. Die Charaktere sind detailliert beschrieben, ohne auf über mehrere Seiten gehenden Charakterstudien zurückzugreifen. Der Pragmatismus, mit der die Moral in der Finanzwelt beiseite geschoben wird, ist düster. Cool! Die Süddeutsche Zeitung fasst die Grundthese passend zusammen:

Suters dreiteilige These: weil alle genau so weitermachen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die nächste Bankenkrise kommt. Und weil der Staat die Finanzinstitute nicht noch einmal retten wird, scheuen sie vor nichts zurück. Doch weil alle darin verstrickt sind, wird Wirtschaftskriminalität irgendwann zur Staatsräson erklärt.

Montecristo ist ein gelungenes Buch – wenn da nicht das Ende wäre. Positiv: es ist überraschend. Gleichzeitig fühlt es sich aber so an, dass der Autor keine Zeit mehr hatte – vielleicht musste er das nächste Buch anfangen. Es ist in meinen Augen abrupt und unvollständig. 10 Seiten mehr und es wäre eine Top-Empfehlung gewesen.

Leseempfehlung: trotz des Endes – ja! Europa-Cup, um Fußball-Analogien zu bemühen.


E-Commerce Junkie seit 2006 | Freund von Digitalisierung, Automatisierung und guten Online-Strategien

Kommentare anzeigen
Keine Kommentare vorhanden.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere