Lifestyle

Die Schönheit des Indischen Ozeans


Wie schon mal kurz in einem Beitrag erwähnt, hatte ich letzen Dienstag einen Tauchkurs angefangen.War eine sehr spontane Entscheidung, die ich aber keine Sekunde bereuht habe. Ich hatte über die Monate hinweg verschiedenen Leuten erzählt, dass ich hier einen Tauchkurs machen will. Am Dienstag morgen rief mich dann Hannah, eine andere deutsche Austauschstudentin, an, ob ich nicht an einem Tauchkurs interessiert wäre. „Klar, warum nicht. Wann geht es los?“ „Hhm … eigentlich in 2 Stunden.“

Also ging es ganz spontan nach Walmer zum Tauchcenter und schon saßen wir in unser ersten Theoriestunde und abends ging es dann in den Pool. Der ganze PADI Open Water Diver Kurs setzte sich aus 5 Theoriestunden, 5 Pool Tauchgängen und 4 Open Water Tauchgängen zusammen, wo man sehr gut auf alles vorbereitet wird. Somit habe ich dann die nächsten Tage mehr im Tauchcenter als zuhause verbracht.

Am Samstag morgen um 7:00(!) war dann der erste Open Water Tauchgang angesetzt. Es war echt genial. Wir haben unser Equipment aufgeladen und ab gings Richtung Hafen. Dann mit dem Zodiak 20min zu einem Riff heizen, um auf 12m runterzugehen und ein echt wunderschönen Korallenriff erkunden. Der Eindruck war einfach unbeschreiblich … du hast dieses knallbunte Riff um dich rum, schwimmst zwischen den Pflanzen und Steinen rum, während alle möglichen Fische cm von dir entfernt rumschwimmen. Später am Nachmittag ging es dann noch mal raus.

Somit fehlten uns nun nur noch die Tauchgänge 3+4 sowie die theoretische Prüung. Das haben Hannah und ich dann am Dienstag mit Erfolg abgeschlossen und nun haben wir unser Zertifikat bzw. es wird zugeschickt und dürfen weltweit bis 18m tauchen. Ich kann nur sagen … Tauchen ist ein genialer Sport und ich kann es nur jedem empfehlen.


E-Commerce Junkie seit 2006 | Freund von Digitalisierung, Automatisierung und guten Online-Strategien

View Comments

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.