in Lifestyle

Plettenberg ade …

Peter und ich haben die letzen drei Tage in Plettenberg Bay verbracht und haben das Eastern Cape mal ein bißchen auf uns wirken lassen. Neben einem Besuch in den Wäldern von Knysna und einer Kanutour auf dem Bitou-River stand auch eine Umwanderung von Roberg Island an.

Vor genau dieser Insel stand ich vor einigen Monaten schon einmal mit Katha und Calvin. Allerdings war es ein nebliger Tag und wir hatte uns gegen einen kleinen Marsch entschieden. Diesmal machte das Wetter keinen Strich durch die Rechnung, so dass wir uns an die 9km lange Wanderung um die Insel gewagt haben.

Was soll ich sagen … der Trail war jeden Meter wert. Es ging über Stock und Stein, Felsen hoch und runter und die Aussicht war einfach einmalig. Aber das werdet ihr dann selber sehen, wenn ich endlich mal dazu komme, die Bilder hochzuladen. One day …

Kommentar schreiben

Kommentar

Leseempfehlungen

  • Springbreak und 216m die Bruecke runter So … Wartezeit … nix Wichtiges zu tun, also … ich glaube, ich werde mal versuchen dem Blog wieder ein bisschen Leben einzuauchen. Vorab muss ich sagen, dass ich hier im computer lab an der […]
  • Seaview Gamepark, der Strand und das Meer Am Samstag habe Calvin, Katha und ich uns mal das Auto geschnappt und sind ein bißchen in der Gegend rumgefahren. Die ursprüngliche Planung sah den Addo Elephant Park vor, aber kurzerhand […]
  • Addo Elephant Park Vorlesungen vorbei, Lernen hat begonnen, Abwechslung willkommen ... jedes Semster das gleiche Lied, egal wo man ist. Also haben Magnus und ich mal kurzfristig entschieden, dem Alltag hier […]
  • Paintball in Heaven Letzes Wochenende ging es am Samstag Richtung "Paintball Heaven" in Walmer. Mit 14 Leuten wollten wir uns den Spaß mal gönnen. Also vormittags hin da, komplett ausrüsten, noch eine kleine […]