in Lifestyle

Beachvolleyball goes Hamburg

Vier Spiele gesehen, dreimal nass geworden und zweimal angestanden … aber Spaß gemacht hat es trotzdem.

Auch in diesem Jahr fand auf dem Hamburger Rathausplatz die Beachvolleyball EM statt. Die europäischen Spitzenteams waren nach Hamburg gekommen und zeigten vor gut gelauntem Publikum schönen Sport.

[sthumbs=92|94|101,160,3]

Auch meine alte Tennislehrerin – Okka Rau – war mit ihrer Partnerin Steffi Pohl da. Leider hat es nur zum 4.Platz gereicht und die beiden müssen noch um die Olympia-Qualifikation bangen. Gewonnen haben bei den Damen Ludwig/Goller und bei den Herren Nummerdor/Schuil.

PS: Bilder gibt es hier

Kommentar schreiben

Kommentar

Leseempfehlungen

  • Mein EM-Fazit Die EM 2008 in der Schweiz und in Österreich ist vorbei. Einige Wochen hat König Fussball regiert, doch jetzt kehrt wieder Normalität ein: kein allabendliches Fussball gucken mehr, kein […]
  • (Fast) einmal um die Alster … Irgendwie war mir heute nach Laufen. Also habe ich kurzerhand meine Laufschuhe geschnappt, in Google Earth eine schöne Route entlang der Außenalster herausgesucht ... und los ging der […]
  • Beachen … es hat begonnen! Wie gestern angekündigt, haben wir heute die Beachvolleyballsaison im Stadtpark eröffnet. Bei bestem Sommerwetter ging es mit dem Rad zu den Beachplätzen. Ein bißchen neidisch habe ich in […]
  • Schalala … THW ist Meister! Jippie, der THW hats mal wieder geschafft. Zum 13. Mal geht der Titel nach Kiel; dazu diese Saison noch das Triple. Hach, ist einfach zu schön. Hamburg hats zwar bis zum letzten Spieltag […]