in Lifestyle

HVV: Auch parken will gelernt sein …

Komisches Erlebnis gestern Nacht in der U3 Richtung Barmbek: Die U3 hält an der Station Sierichstraße. Kurz darauf kommt die Durchsage vom Bahnführer: „Die ersten zwei Wagen nicht -ich wiederhole- nicht aussteigen.“ Was war los? Ein kurzer Blick nach vorne zeigte, dass die Ausstiege der ersten zwei Wagen ins Nirvana führten. Die U-Bahn war zu weit gefahren!

Eine Minute später sah man den Lok-Führer (heißt das so bei U-Bahnen?) Richtung Ende des Zuges zum andern Zugwagen rennen. Wenig später setzte sich die Bahn rückwärts in Bewegung und blieb stehen. Diesmal richtig. Die Gäste der Wagen 1 und 2 konnten nun auch sicher aussteigen, während der Lok-Führer wieder, vorbei an den Aussteigenden, in Richtung der anderen Zugmaschine sprintete. Ein tolles Bild … 😉

Kommentar schreiben

Kommentar

Leseempfehlungen

  • European Reunion powered by RSA Well, I admit it has been a while since I last wrote here. I won't even start explaining why I haven't written any post for so long ... there is no reason. Just been lazy blogwise. But […]
  • Wohnungssuche in HH: Welcome in Hell Wo waren wir denn? Richtig ... WG-Suche gnadenlos gescheitert. Und da mir die Zeit so langsam weglief, habe ich mal kurzfristig den Plan geändert und angefangen nach einer eigenen Wohnung […]
  • Mein EM-Fazit Die EM 2008 in der Schweiz und in Österreich ist vorbei. Einige Wochen hat König Fussball regiert, doch jetzt kehrt wieder Normalität ein: kein allabendliches Fussball gucken mehr, kein […]
  • Endlich mal brauchbare Anleitungen Hhm ... was macht man da denn nun? Ich, als friedliebender Mensch, möchte dem armen Treiber natürlich auch nichts Böses. Da wurde er gerade erst installiert, freut sich auf sein Leben als […]