Lifestyle
Veröffentlicht von Dennis Kallerhoff

Kieler Woche 2007


Kiel im Ausnahmezustand: die Kieler Woche ist wieder da. Abertausende von Leuten drängen sich abends bei Regen an der Kiellinie entlang. Und ich mittendrin.

Auch wenn es im Moment genug zu tun gibt, konnte ich nicht ganz auf die Kieler Woche verzichten. Bin über das Wochenende nach Kiel/Altenholz gefahren und habe diese Chance genutzt, um mich Samstag abend mit ein paar Freunden auf der Kieler Woche zu treffen. Ist echt klasse … da sind all diese Leute quer über Deutschland verteilt, aber für mind. 1 Wochenende kommen sie doch alle in den Nordern getingelt. Wir sind kreuz und quer durch Kiel gelaufen, haben den einen oder anderen Bierstand mitgenommen und sind irgendwann nachts in der Pumpe gelandet, um Livemusik zu hören. Früh morgens ging es mit dem letzten Bus nach Hause.

Wirklich faszinierend finde ich bei der Kieler Woche die immer variierende Gruppengröße: ging von 15 Leuten bis zu mir allein unterwegs. Trifft man kurz jemanden, sagt hallo, die anderen kriegen es nicht mit und da steht man allein. Na ja, macht nix. Ist keine fremde Stadt und irgendwann läuft man sich wieder über den Weg.

Genial ist auch die ausgelassene Feierstimmung. Da war z.B. am Wasser eine Band, der es nicht erlaubt worden war, an Land zu spielen, da der Platz für Buden gebraucht wurde. Die Jungs haben alles kurzerhand auf ein Segelboot verlegt und von da super Musik gemacht. Die Idee gefällt mir.


E-Commerce Junkie seit 2006 | Freund von Digitalisierung, Automatisierung und guten Online-Strategien

Kommentare anzeigen
Keine Kommentare vorhanden.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere