in Lifestyle

Review: "Hard Candy" von Madonna

Erst pfui, dann hui! Madonnas neues Album „Hard Candy“ ging beim ersten Hören nicht ins Ohr. Bis auf das in A-Rotation laufende „4 Minutes“ und „Devil Wouldn’t Recognize You“ rief alles nach der Skip-Taste. Die CD wanderte nach 15 min ins Regal. Fehlkauf – R’n’B-Einheits-Pop powered by Timberland-Beat!

Am nächsten Tag bekam die Queen of Pop dann eine weitere Chance … und nutzte sie. Mit jedem Durchhören gefällt mir die CD besser. Die Tracks gehen früher oder später doch ins Ohr und/oder in die Beine. Mein Tipp: nehmt euch ein bißchen Zeit für das Album.

Kommentar schreiben

Kommentar

Leseempfehlungen

  • Kaufempfehlung: "Stadtaffe" von Peter Fox Peter Fox ist einer der drei Sänger der Dancehall-Combo "Seeed". Seit 2007 arbeitet er an seinem Soloalbum "Stadtaffe", dass im September auf den Markt kam. Das Album ist klasse: […]
  • Pandora vs. Last.fm – Wer ist schlauer? Pandora und Last.fm sind Internetradios. Beide Dienste schlagen mir neue Musik vor, die ähnlich dem ist, was ich mag. Beide Dienste nutze ich seit mehr als einem Jahr begeistert. Zeit für […]
  • Review in 100 Worten: Der Hamburg Jedermann Handlung: Jedermann ist ein reicher Hamburger Kaufmann. Er glaubt alles zu haben, hat außer Geld aber nix. Dann soll Jedermann sterben. Jedermann will aber nicht sterben, zumindest nicht […]
  • Hut ab, Mr. A-Z! Über den Song "I'm Yours" bin ich auf den amerikanischen Singer/Songwriter Jason Mraz aufmerksam geworden. Der Junge ist gut ... wirklich gut. Seine Musik ist eine Mischung aus Pop, Rock, […]