Dionysus Elysium

E-Commerce Junkie schreibt zu Digitalisierung, Data & Automatisierung

Allgemein, Technology

Das schleichende Ende von StudiVZ?

StudiVZ und SchuelerVZ sind nach wie vor die führenden Social Networks in Deutschland. Die Trafficentwicklung der letzten zwei Jahre zeigt allerdings sinkende Daily Unique Visitors. Setzen wir eine gleichbleibende Mitgliederzahl voraus, ergibt es daraus eine geringere Aktivitätsquote der Nutzer bei StudiVZ. Heißt im Klartext: Registrierte Mitglieder melden sich seltener im Netzwerk an und sind dort weniger aktiv.

Trafficentwicklung StudiVZ

Wenn ich mir mein Surfverhalten anschaue, dann kann ich diese Annahme bestätigen. Inzwischen logge ich mich bei StudiVZ nur noch ein, wenn ich Nachrichten erhalten habe. Ansonsten halte ich mich fast ausschließlich bei Facebook auf.

Warum Facebook? Technisch bietet mir diese Plattform wesentlich mehr: das fängt beim Newssfeed an, geht über eine bessere Nachrichtenverwaltung und hört bei Applikationen wie Texas Hold’em Poker auf. Aber vor allem nutzen inzwischen auch viele Freunde Facebook. Der Freundeskreis – oder Social Graph – ist nach wie vor der Hauptgrund für die Nutzung eines Social Networks. Ich gehe da hin, wo meine Freunde sind. Und die sind inzwischen genauso bei Facebook wie bei StudiVZ. Wenn nun auch die letzten Facebook nutzen würden, dann könnte ich ganz auf StudiVZ verzichten … 😉

Wie sieht das bei euch aus? Nutzt ihr noch regelmäßig StudiVZ oder hat sich die Nutzung auch bei euch abgekühlt?

  1. Sadik

    Ich nutze das StudiVZ eigentlich auch nur, wenn ich eine Nachricht kriege oder Freunde anschreiben muss, von denen ich keine e-Mail Adresse parat habe. Ich bin momentan auch am Überarbeiten, ob ich die Freunde in Xing oder Facebook bereits kontaktiert habe. Ziel ist es, StudiVZ bald zu verlassen.

  2. Kathrin

    Also ich benutze StudiVZ öfter als Facebook. Dies liegt daran, dass der Großteil meiner Freunde und Bekannte nur im StudiVZ anzutreffen ist. Ich bin eigentlich noch täglich dort. Egal, ob zum Fotos anschauen und kommentieren, Nachrichten schreiben oder auch einfach um andere Pinnwände voll zu spammen 😀
    Technisch ist Facebook mit Sicherheit die bessere Alternative. Allerdings steige ich durch einige Angebote noch nicht wirklich durch (Was sollen die ganzen Anfragen?). Hab mich aber ehrlich gesagt auch noch nicht wirklich damit auseinander gesetzt.
    Aber mir geht es auch so, „Ich gehe da hin, wo meine Freunde sind.“

  3. Dennis

    @Sadik: Dann haben wir ja das gleiche Ziel. Wobei ich Xing und Facebook doch sehr unterschiedlich nutze und unterschiedliche Kontakte habe. Die Überschneidungen sind wirklich minimal. Bei Xing tummeln sich unheimlich viele Kontakte von Barcamps, Konferenzen & Co. . Bei Facebook & StudiVZ habe ich (fast) nur meinen privaten Freundeskreis.

    @Kathrin: Das geht mir mit speziellen Freundeskreisen so. Die meisten meiner ehemaligen Klassenkameraden sind nur auf StudiVZ unterwegs, während die OTTO-Leute schon zum großen Teil auf FB unterwegs sind.

    Den Sinn hinter einigen Applikationen habe ich bei FB auch noch nicht gefunden … 😉

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén