Yeah, der Sonnentanz in den österreichischen Alpen hat funktioniert. Die Sonne lässt sich zumindest ansatzweise wieder blicken, und damit kann man jetzt auch sehen wo genau man hinfährt. Sehr angenehm! Ich glaube, ich habe inzwischen sogar ein bisschen Farbe im Gesicht bekommen. Hoffe nur, dass sich das nicht mit der natürlichen Informatiker-Blässe beißt … 😉

Schnee ist nach wie vor in Mengen vorhanden und täglich kommt Neuschnee von oben dazu. Damit sind auch die Pisten nach wie vor in top Zustand. Wir haben inzwischen mit Sölden, Obergurgl/Hochgurgl, Kühtai und Oetz die vier großen Skigebiete im Oetztal durch. Mein persönlicher Favorit: Kühtai. Abgelegen in den Bergen, dafür aber sehr lange und anspruchsvolle Pisten. Das Lift-Skiverhältnis stimmt. Dazu aber später mehr.

Ansonsten halte ich fest: die Null auf der Sturzliste steht auch nach geschätzten 240 gefahrenen Pistenkilometer noch … 🙂