Lifestyle
Veröffentlicht von Dennis Kallerhoff

Paintball in Heaven


Letzes Wochenende ging es am Samstag Richtung „Paintball Heaven“ in Walmer. Mit 14 Leuten wollten wir uns den Spaß mal gönnen. Also vormittags hin da, komplett ausrüsten, noch eine kleine Sicherheitsbelehrung und los gehts.

Jeder war mit einer alten Jacke und Hose, einer Maske sowie einer Waffe mit 150 Paintballkugel bewaffnet. Für diejenigen, die noch nie Paintball gespielt haben, hier noch mal kurz die Regeln, nach denen wir gespielt haben:

  • zwei Gruppen (à 7 Personen)
  • ein Körpertreffer und der Spieler ist raus
  • der Gruppe, der als erstes die Spieler ausgehen, hat verloren

Angefangen haben wir auf dem „Urban Field“. Man konnte sich schön zwischen den Häusern verstecken und der anderen jagen. 2 Leute habe ich erwischt, bevor ich mit einem roten Fleck auf dem Rücken vom Feld musste. Weiter ging es im Busch. Auf allen Vieren ging es durch die Dornenbüsche, um die Gegner von hinten zu erwischen. Hat auch gut geklappt … na gut, wenn wir die Treffer durch friendly fire mal auslassen. 😉 Als letzes ging es noch auf das Speedballfeld. Jeder kämpft für sich. Hier konnte ich endlich meinen verdienten Sieg erlangen. VICTORY!!!

Insgesamt… es ist zwar verdammt anstrengend (zumindest bei 25°C) und auch die blauen Flecken von den Treffern muss man akzeptieren, aber trotzdem … ein Heidenspaß.


E-Commerce Junkie seit 2006 | Freund von Digitalisierung, Automatisierung und guten Online-Strategien

Kommentare anzeigen

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere