Lifestyle
Veröffentlicht von Dennis Kallerhoff

McLaren-Mercedes … ob das so schlau ist?


Jetzt mal ehrlich … tut sich McLaren-Mercedes einen Gefallen, wenn sie gegen die Wertung des gestrigen Rennens Protest einlegen? Ich sage: nope!

Der Fall: Die Temperaturen vom Benzin bei Sauber-BMW (N. Heidfeld und R. Kubica) und Williams (N. Rosberg) waren angeblich zu hoch. (vgl. Tagesspiegel) Dies ist gegen die Regeln und wurde von der FIA nach dem Rennen untersucht. Allerdings gab die FIA wenige Stunden nach dem Rennen bekannt, dass die Teams nicht mit einer Strafe zu rechnen hätten. Daraufhin kündigt McLaren Mercedes an, dass sie dagegen Einspruch einlegen wollen. Warum? Würden Heidfeld, Kubica und Rosberg nachträglich disqualifiziert werden, so würde L. Hamilton Punkte erben und am grünen Tisch den Weltmeistertitel zugesprochen bekommen.

Meine zwei Pfennig dazu: das Team hat die WM selber verspielt! Die Boxenstrategie von Hamilton beim Großen Preis von Brasilien konnte man in die Tonne treten. Und wenn gegen Ende der Saison Probleme am Wagen auftreten, dann ist das sicher ärgerlich, aber … shit happens und das sollten sie so akzeptieren. Ferrari hat einen guten Job gemacht und ist verdient Weltmeister geworden. Wenn sie jetzt Klage einreichen, dann werden sie nach Spionageäffare etc. endgültig zur Lachnummer der Formel 1. Zudem würde Hamilton, der trotz des verlorenen Titels zurecht in den höchsten Tönen gelobt wird, Sympathien einbußen. Wer mag schon einen Weltmeister vom grünen Tisch? Junge, das hast du nicht nötig. Hol dir den Titel nächste Saison … gut is!


E-Commerce Junkie seit 2006 | Freund von Digitalisierung, Automatisierung und guten Online-Strategien

Kommentare anzeigen
Keine Kommentare vorhanden.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere