in Lifestyle

Review in 100 Worten: Target von Tom Cain

Buch: Target von Tom Cain

Handlung: Guter Mann arbeitet für gute Organisation, die böse Menschen töten lässt. Gute Organisation wird böse Organisation, betrügt guten Mann und will guten Mann töten. Das findet der gute Mann nicht toll. Er macht sich daran nun böse Organisation kaputt zu machen.

Fazit: Ich stehe auf Agententhriller. Und dies ist ein guter Agententhriller … wie auch die guten Amazon-Bewertungen zeigen. Ich habe die 500 Seiten im Urlaub in einer Woche durchgelesen. Die Story ist gut geschrieben, aber trotzdem gradlinig. Die Spannung wird bis zum Ende gehalten und die Hauptfigur ist mysteriös, aber sympathisch. Insgesamt eine klare Leseempfehlung!

Endnote: 1

Kommentar schreiben

Kommentar

Leseempfehlungen

  • Review in 100 Worten: Der Schatten des Windes Buch: "Schatten des Windes" von Carlos Ruiz Zafón Handlung: Junge findet Buch. Junge liest Buch. Junge findet Buch toll und will mehr über den geheimnisvollen Autor herausfinden. Jemand […]
  • Review: "Hard Candy" von Madonna Erst pfui, dann hui! Madonnas neues Album "Hard Candy" ging beim ersten Hören nicht ins Ohr. Bis auf das in A-Rotation laufende "4 Minutes" und "Devil Wouldn't Recognize You" rief alles […]
  • Operation Frühaufsteher: Zwischenfazit Nach ca. 2 Wochen im Einsatz ist es Zeit für ein erstes Zwischenfazit zum Philips WakeUp Light. Bin ich zum Frühaufsteher geworden? Nein! Komme ich morgens leichter aus dem Bett? […]
  • Review in 100 Worten: Der Hamburg Jedermann Handlung: Jedermann ist ein reicher Hamburger Kaufmann. Er glaubt alles zu haben, hat außer Geld aber nix. Dann soll Jedermann sterben. Jedermann will aber nicht sterben, zumindest nicht […]